Durchs Jahr am Niederrhein

Arbeiten kann man am Niederrhein recht gut. Hier gibt es Familienbetriebe wie den unseren, Mittelständler und auch große Industrieunternehmen entlang des Rheins. Aber wie lebt es sich hier? Folgt uns durchs Jahr am Niederrhein und lasst uns euch zeigen, was man hier so in jeder Jahreszeit machen kann – allein, mit Freunden und mit der Familie.

Niederrhein ist überall

Zum Niederrhein zählen wir die Kreise Kleve, Wesel und Viersen und die Städte Krefeld und Duisburg sowie Teile von Isselburg und Oberhausen, den Rhein-Kreis Neuss, Mönchengladbach und den Kreis Heinsberg. Duisburg und Oberhausen gehören zusätzlich zum Ruhrgebiet, weshalb wir das hier ebenfalls berücksichtigen, denn gemeinsam sind Niederrhein und Ruhrgebiet unschlagbar. Und nicht zuletzt sind auch die Niederlande nur einen Steinwurf entfernt.

Hier ist immer was los

Ab ins Freie

Genügend Möglichkeiten für ganz unterschiedliche Aktivitäten im Grünen bietet der Niederrhein. Wenn das Wetter mitspielt, wird die Region für Sportbegeisterte und Naturliebhaber zum Tummelplatz.

Wenn die Natur langsam grün wird, zieht es viele Menschen ins Freie. Wandern, Radeln, Mountainbiking, Nordic Blading, Klettern, Golfen oder Laufen, wer aktiv sein will, wird hier schnell fündig. Am Rhein, an der Issel, der Lippe und querfeldein gibt es eine Vielzahl toller Laufstrecken und Fahrradrouten.

Damit niemand allein auf die Piste muss, sorgen Lauftreffs und Radgruppen für die nötige Motivation. Familien freuen sich über Freizeit- und Tiergärten: das Irrland in Kevelaer mit vielen Grillplätzen, die Zoos in Duisburg, Bochum, Gelsenkirchen und Dortmund oder den überdachten TerraZoo in Rheinberg.

Im Sommer lockt der Rhein, laden Spaßbäder zum Schwimmen ein, der Auesee in Wesel oder der Tenderingssee in Hünxe. Naturliebhaber besuchen die Bislicher Insel, den Hünxer Wald oder den Naturpark De Maasduinen direkt hinter der niederländischen Grenze.

Indoor-Aktivitäten und Co.

Spaß für Jung und Alt ist garantiert bei den vielen Ausflugszielen. Auch wenn es regnet oder schneit, findet jeder eine passende Beschäftigung.

Bei schlechtem Wetter verlegt man sich auf das vielfältige Kulturangebot der Museen wie die Route Industriekultur, die höchst informativ und anschaulich über den Strukturwandel im Ruhrgebiet informiert.

Kinder toben sich in Indoor-Spielplätzen aus oder unternehmen zusammen mit den Eltern eine ausgiebige Shoppingtour durch die Einkaufsstraßen und Shopping-Center in Dinslaken, Oberhausen und Essen, um nur einige zu nennen.

Kultur und Feiern

Die Menschen in der Region sind für ihren Spaß am Feiern bekannt. Vom Festival über Musical bis zum Nachtleben ist für jeden etwas dabei.

Und auch nach Feierabend ist das Angebot enorm: von Arena bis Club werden unzählige Bühnen bespielt, von lokalen Bands bis hin zu Weltstars, die Station zum Beispiel in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen machen.

Überhaupt spielt Musik in dieser Region eine übergeordnete Rolle. Da gibt es regelmäßig jazz Festivals in Moers und Viersen, Punk und Hardrock beim Ruhrpott Rodeo in Hünxe und dem Rock Hard Festival in Dortmund sowie das Parookaville auf dem Flugplatz in Weeze, auf dem für ein paar Tage ein ganzes Dorf aus dem Boden gestampft wird, das elektronische Musik abfeiert.

In Bochum gastiert seit Jahren der Starlight Express, klassische Konzerte bieten das Musiktheater Gelsenkirchen und das Opernhaus in Dortmund.

Kunterbunt und saisonal

Feste soll man feiern! Saisonale Feierlichkeiten für jeden Anlass sorgen jedes Jahr für riesige Vorfreude und besonders leuchtende Kinderaugen.

Und was sonst noch so? Ritterfeste in Xanten, das Hansefest in Wesel, Jahrmärkte und Kirmessen, Schützenfeste, Oktoberfeste, Erntedankfeste und kirchliche Feiern sorgen für reichlich Abwechslung im Kalenderjahr.

Dazu gibt es überall am Niederrhein Frühlingsfeiern, Sommerpartys, Lichterfeste, Halloweenpartys und natürlich wunderschöne Weihnachtsmärkte, weitab von den überlaufenen Großstadtmärkten mit dem ewig gleichen Angebot.

Diese Webseite nutzt Cookies

Um die Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Seite sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer